zur Erstellung von
individuellen Förderplänen

Förderplaner herunterladen & testenFörderplaner herunterladen & testen

Förderpläne individuell und professionell erstellen

Geeignet für:

Schulen, Kindergärten / Kita´s
und andere Einrichtungen

dank individuell einstellbarer Items.
Förderplaner herunterladen & testenFörderplaner herunterladen & testen

von Windows XP

bis Windows 8

Förderplaner ist geeignet für: Windows XP, Windows Vista,
Windows 7 und Windows 8
Förderplaner herunterladen & testenFörderplaner herunterladen & testen

Demoversion < Vollversion

Wandeln Sie Ihre Demoversion jederzeit mit Ihrem erworbenen
Lizenzschlüssel ohne Neuinstallation in eine Vollversion

Förderplaner herunterladen & testenFörderplaner herunterladen & testen
Benutzer-/Einzellizenz jetzt nur 49,- € statt 59,- €

Förderplaner ist geeignet für:

  • Alle Schulformen
  • Kindergärten / Kindertagesstätten
  • andere Einrichtungen
Förderplaner lässt sich dank individuell einstellbarer Items für jede Schulform bzw. für jeden Schwerpunkt einsetzen.

Mit dem Förderplaner können sie den Stand der Lernentwicklung Ihrer
Schüler individuell beschreiben, bereithalten und weiterentwickeln.

Dabei werden sowohl Stärken als auch Schwächen dokumentiert und mit
wichtigen Informationen für die Förderplanung verfügbar gemacht.

Das Programm bietet die Möglichkeit, Förderpläne in verschiedenen
Bereichen von Förderbedarfen nach und nach aufzubauen, aktuell zu
halten und über die gesamte Schulzeit weiter zu entwickeln.

         Förderplan erstellen mit Förderplaner
Förderplan erstellen mit Förderplaner   Features
Leichtes erstellen und bearbeiten von Förderplänen
Einfaches hinzufügen und aktualisieren von Förderbedarfen
vordefinierte Itemlisten für die verschiedenen
Förderbedarfe
Speicherung von Vorlagen zu Ist-Stand, Soll-Stand/Ziel
und Maßnahmen.
Grafische Darstellung des Förderbedarfes
und Entwicklungstendenz
Filter- und Sortiermöglichkeiten des zu druckenden Förderplans
Anpassen und Erweitern der beigefügten Itemliste
Integrierte und erweiterbare Rechtschreibprüfung
ansprechende Designs zur Auswahl
Warum Förderpläne?

Im Rahmen einer prozessorientierten Förderdiagnostik nimmt die Förderplanarbeit einen hohen Stellenwert ein.
Der Förderplan kann als methodisches Hilfsmittel zur Planung, Strukturierung und Vernetzung einer individualisierten Lernförderung
gesehen werden. Doch Förderplan ist nicht gleich Förderplan.

Ein guter Förderplan verfolgt verschiedene Kriterien: So resultiert seine Sinnhaftigkeit beispielsweise aus der Alltagstauglichkeit. Die Diskrepanz
zwischen Zeitaufwand für die Förderplanung und deren Nutzen im Alltagsgebrauch ist eines der derzeitigen Hauptprobleme in der schulischen
Praxis. Weiterhin soll ein guter Förderplan kommunizierbar, realitätsbezogen, fortschreibbar und einfach handhabbar sein.
Er sollte eine Art Deckblatt mit vorrangigem Förderbedarf, Stärken, medizinischen Auffälligkeiten und somatischen Bezugspunkten enthalten, um einen umfassenden Überblick über jeden Schüler zu geben. Nach dem dialogischem Prinzip soll der Förderplan sowohl für die Eltern als auch für die Schüler transparent gemacht werden. Das heißt, die Erstellung der Förderpläne soll bestenfalls kooperativ erfolgen, sodass Ziele und Maßnahmen den Eltern aber vor allem dem jeweiligem Schüler bewusst werden und er somit die Ziele als eigene Ziele begreift oder besser als eigene Ziele in die Förderplanung einbringt.

Ein weiteres Merkmal eines guten Förderplans sind beobachtbare Kriterien, die Wertungen vermeiden und auf Maßnahmen und Zielen fußen, die
förderdiagnostisch erhoben werden. Die zu verfolgenden Maßnahmen und Ziele sollen dabei konkret und altersangemessen formuliert werden. Es kann gesagt werden, dass eine gute Förderplanarbeit immer ein Ziel verfolgt und zwar die prozessorientierte Beschreibung von Fähigkeiten und Lernzuwächsen!